Investitionsablauf

Investitionsablauf

Zentrale Fragestellungen bei unserer Beteiligungsprüfung:

  • Haben die Produkte/Prozesse klare und nachhaltige Wettbewerbsvorteile?
  • Gibt es erste Markterfolge (Pilotanlage, klinische Daten, Umsätze, etc.)?
  • Ist der Markt attraktiv (Größe, Wachstum, Rendite)?
  • Lassen die Wettbewerbsstrukturen einen Markteintritt zu?
  • Gibt es ein Managementteam, das entsprechende Erfahrungen hat, um adäquate Geschäftsstrukturen aufzusetzen? Wie sollen diese aussehen?

Ist die Einschätzung nach der Erstprüfung positiv, kommt es zu einer Detailanalyse. Hier verifiziert SHS durch Anwender- und Experteninterviews sowie unter Einbeziehung des Venture Advisory Boards und der SHS Gremien die Markteinschätzung des Unternehmens. Basierend auf dieser Analyse prüft SHS die Finanzplanung.

Nach positiver Detailprüfung und erfolgreicher Verhandlung eines Vorvertrages folgt die Due Diligence, die Tiefenprüfung des Unternehmens. Die Due Diligence dient insbesondere zur Aufdeckung verborgener Risiken, die den Erfolg einer möglichen Beteiligung gefährden könnten. Verlaufen Due Diligence und die anschließenden Vertragsverhandlungen erfolgreich, kommt es zum Abschluss einer Beteiligung.
Der gesamte Prozess dauert durchschnittlich drei Monate.