Investitionsstrategie

Der Erfolg von Technologieunternehmen mit brillanten Ideen und ausgezeichneten Produkten ist nicht selten durch den Mangel an zwei besonders knappen Ressourcen gefährdet: Qualifizierte Begleitung und Kapital. Wir bringen beides mit.

SHS beteiligt sich an Unternehmen mit der Fähigkeit zu einem raschen Wachstum in lokalen Märkten, das international ausgebaut werden kann. Dieses Wachstumspotenzial macht die Unternehmen attraktiv für strategische Käufer mit entsprechenden Distributions­kanälen.

So legt SHS Wert auf einen guten klinischen und gesundheitsökonomischen Nutzennachweis. Produkte, Verfahren und Technologie müssen außerdem breit durch Patente schützbar sein. Zumindest in Europa sollen die Produkte zugelassen sein und sich in der Regelerstattung befinden, idealerweise erzielt die Firma schon Verkaufs­umsätze. Auf dieser Basis setzt das von SHS unterstützte Business Development an, um über Kooperationen schnell Wachstum zu generieren und das Unternehmen früh „ins Schaufenster“ zu stellen.

In der Regel investieren wir zwischen 3 und 5 Mio. Euro in einer ersten Finanzierungsrunde. Bei einem höheren Kapitalbedarf kooperieren wir mit anderen Beteiligungsgesellschaften.

Das nicht unerhebliche Risiko von Technologiegründungen begrenzen wir durch Expertise: Bei der Bewertung von Beteiligungskandidaten setzen wir unsere breite industrielle und funktionale Erfahrung ein. Dabei greifen wir auch auf ein ausgedehntes externes Netzwerk unterschiedlicher Kompetenzen zurück.
Mit dem Abschluss eines Beteiligungsvertrages stehen wir den Partnern mit unserem ganzen unternehmerischen Know-how zur Verfügung.