CERES e. V. Verein zur Hilfe für Cerebralgeschädigte
SHS unterstützt eine Wohngemeinschaft für Menschen mit Hirnverletzungen

161026_Wachkoma.WG_1_web

Ehrenamtliche Mössinger, Bewohner und Angehörige beim 14-tägigen Musizieren in den Räumen der Wohngemeinschaft

CERES hilft Menschen im Wachkoma und verbessert ihre Therapie- und Pflegesituation – schon seit 1986 engagiert sich der in Tübingen gegründete Verein für Cerebralgeschädigte. 2010 wurde das erste Haus gekauft, um in einer Wohngemeinschaft Patienten eine häusliche Umgebung zu bieten und die Möglichkeit zu geben einen kompetenten Pflegedienst selbst zu wählen. Die Bewohner können in der geschützten Umgebung der Wohngemeinschaft in Mössingen (bei Tübingen) ein würdevolles Leben führen – trotz Wachkoma.

Aufgrund der großen Nachfrage wurde 2016 ein weiteres Haus erworben, das konsequent behindertengerecht aus- und umgebaut wurde. Noch mehr Menschen im Wachkoma können so eine neue Heimat in familiärer Umgebung finden. SHS hat sich bei der Einrichtung der neuen WG engagiert, um das herausragende Engagement des Vereins zu unterstützen, damit die Arbeit von CERES auch weiteren Menschen hilft.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.ceres.info.

Die 10-jährige Paula (links), die regelmäßig zum Vorle-sen kommt, im Gespräch mit Regine Hujer, Assistentin der Geschäftsleitung bei SHS (rechts)

Die 10-jährige Paula (links), die regelmäßig zum Vorlesen kommt, im Gespräch mit Regine Hujer, Assistentin der Geschäftsleitung bei SHS (rechts)